Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Klapec

SD-Kreuzungen, die zweite

Empfohlene Beiträge

Gast Klapec

Hallo, Leute,

Ich glaub, ich habs im Griff; - das Problem mit den Splinepunkten im Kreuzungsbereich. Jubel, Freude. Manchmal ist es halt doch ganz gut, wenn der Leistungsdruck zu groß wird, eine kleine Auszeit zu nehmen, und sich Trainz erst wieder zu widmen, wenn der Drang dazu so groß wird, daß man es fast nicht mehr aushält.

Es ist bei Objekten wie fixedtrack, mocrossing und buildable (gleichen sich alle drei bis auf einige wenige Eigenheiten) nicht möglich, an einen Splinepunkt zwei Splines anzuschließen. Damit habe ich mich abfinden müssen. Da an diesen Gegebenheiten nicht zu rütteln ist, habe ich alles Erdenkliche probiert - wochenlang, bis mir gestern die abstrakte Idee kam, die gegebenen Vorgaben einfach mal zu invertieren. Daraus erhielt ich als logisches Ergebnis: einen Spline an zwei Splinepunkte anzuschließen. Das machte aber noch nicht viel Sinn, war aber schon mal soweit gut, weil ich aus dieser Überlegung den Faktor "2 Splinepunkte" erhielt. War nur noch das Problem übrig, wie man aus einem Splinepunkt zwei Splinepunkte machen kann. Und genau das machen wir doch dauernd, wenn wir Gleise verlegen - Weichen einbauen. Und das ist der Kasus Knaktus, weil in eine Dockingplate implementierte, aber nicht steuerbare Weiche möglich ist. Und die Konstellation 1 Dockingplate, 1 Weiche mit zwei Abzweigen an deren Enden sich 2 Splinepunkte beinden, ist schon mal genau das Doppelte, als wir bisher haben. - und das ist genausoviel, wie wir brauchen; denn über den Umweg der Weiche, können wir ja zwei Splines an einem einzigen Splinepunkt, der sich am Eingang zu der Weiche befindet, enden lassen.

Nur was fangen wir mit den zwei Splinepunkten an? Die Lösung hat Auran schon vorgegeben. Die Fahrzeuge, die in die in der Dockingplate implementierten Weiche einfahren, können nur an einem der beiden Abzweige der Weiche wieder harauskommen - und wie allgemein bekannt, auf der linken Seite. Folglich muß man diese Fahrzeuge an eine zweite Weiche, und dort an den Abzweig, an dem keine Autos herauskommen, umleiten. Damit können wir zudem auch bestimmen, wohin die Fahrzeuge fahren sollen. Wir müssen jetzt nicht mehr künstlich Weichen mit invisiblen Track in den Kreuzungsbereich hineinpopeln - zumindest einmal nicht, um den "Trainz-Autos" die Richtung vorzugeben. Die Umleitung kann man mit der invisiblen Road gestalten, und die Darstellung der Straße im Kreuzungsbereich dann mittels "Makulatur". Auf diese Art und Weise werden nur noch Splines zwischen Dockingpoints gezogen. Das Einsetzen von Vertexen in Splines und Anpassung deren Höhe entfällt.

Ich habe schon angefangen, einen ersten Test damit durchzuführen. Gestoppter Zeitaufwand für eine Kreuzung mit 4 Einmündungen: 2 Minuten. - und jetzt erwarten einige hier wohl das erste Ergebnis daraus. Sag ich aber nicht - ätsch. Nur eines dazu voraus: Das versprochene Kreuzungs-Tutorial, das die bisherige Vorgehensweise beschreiben sollte, streiche ich jetzt erst einmal, da dieses durch meinen Geistesblitz aller Voraussicht nach überflüssig geworden ist.

Tester für das Objekt werden gesucht

Gruß Bodo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Basti

Cool ;)

Du Genie *g*

Wird sowas auch mit unsichtbaren Schienen (also invisible Track),

also für steuerbare Autos, möglich sein?

Fände ich cool *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yethi

weiter_so.gif Super Bodo, Ich freu mich schon auf das Verlegen einer ganzen Stadt.

Blöde Frage allgemein kann man die Strassen eigentlich auch als Chunky Mesh machen oder sind sie das bereits?

Otto

Bearbeitet von Yethi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Klapec

Hallo, Basti,

Wie ich oben beschrieben habe, sind in mocrossings, buildables und fixedtrack zwar Weichen möglich, jedoch kann man diese nicht steuern. Daher scheidet DEine Überlegung leider aus. Aber man weiß ja noch nicht, was in TRS 2006 so alles kommt.

Jedenfalls werde ich bei den DPT für Kreuzungen an den besagten Stellen aber Marker setzen, di für den manhuellen Einbau der Weiche ideal sind.

Hallo, Yethi

Seit dem Update von Version 0 auf Version 1 sind die beiden Straßen, die mit universal bezeichnet sind, als Cunky-Meshes konstruiert. KUID 121616:110150 und 151.

Gruß Bodo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Klapec

Hallo,

Ich habe mal die ersten Gehversuche mit den Dpt für Kreuzungen versucht. Als Versuchslandschaft habe ich mir die Hauptstraße von Ilmenau von Cindels Anlage "Thüringen-Romantik" vorgenommen.

Dies stellte sich zuerst so dar:

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um diesen Anhang sehen zu können.

Mit dem SD-System bearbeitet ergibt sich folgende Ansicht

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um diesen Anhang sehen zu können.

Gruß Bodo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Klapec

Hallo, Solagon

Das sind reine Versuche und lediglich Makulatur, da der Verkehr nicht beeinflußbar ist. Sie schalten zwar schon im Minutentakt, wie man es von der Realität kennt, Verursachen dadurch in Trainz aber nur noch mehr Verkehrssünder.

Gruß Bodo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Solagon

Da hätte ich gleich noch eine Frage zum Straßensystem: Ich baue zur Zeit schöne Brücken mit Deinem System und mir ist was aufgefallen. So ein Brückenfundament wird ja als Trackside-Objekt auf eine Dockingplate geklickt. Bei einer Brücke habe ich es, dass dieses Fundamentobjekt um 90 Grad verkehrt steht, statt mit der Längsrichtung paralell zu den Gleisen zu stehen. Drehen kann man es aber nur um 180 Grad, was nichts hilft. Ich habe jetzt eine zweite Dockingplate um 90 Grad gedreht auf die erste gesetzt und das Brückenfundament da dran gebaut. Geht zwar, ist aber ziemliches Gefrickel.

Einen Vorteil hat Dein System: Man kann z.B. Eisenbahnbrücken in eine Kurve bauen, ohne das an den Brückenköpfen ein kurzes gerades Gleisstück drin ist, was die Optik beim Fahren stört. Ich klicke einfach die Gleise nicht an die Dockingplates, sondern lasse sie so schön in der Kurve liegen und hebe die Dockingplate samt Brückensplines, Geländer usw. einfach darunter.

Nachteil ist, das man die Dockingplates nicht kippen kann, um Straßen oder Brücken auf einer schiefen Ebene legen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Schlingel

Die Ampeln wären aber trotzdem ein super Feature für trainz maps.

Vor allem für diejenigen die nicht viel mit dem Ausstatten der Straßen mir Verkehr am Hut haben.

Mfg Schlingel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast trainzi

So Ampeln gibts bei AJS! Als Bahnübergang getarnt. (Mit einem Ampelbaum hammer.gif )

Dieser Baum ist ein Schienenfahrzeug und hat eine Weiche vor sich die es immer mal wieder umschaltet womit auf der einen Seite Grün und auf der anderen Rot wird.

Aber respect.gif ichhabe alle deine Downloads gedownloadet und finde sie super! Also weiter_so.gifsensationell.gifdaumenhoch.gifdanke.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast RobiTransport

Modula-City hat doch so ein funktionierendes Ampelsystem. Die schalten um und die Fahrzeuge bleiben auch stehen. Aber frag mich nicht, wie das funktioniert oder welche Art von Objekten das genau ist. Aber es zeigt, dass sowas möglich ist.

Gruß Robi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Informationen

Nutzungsbedingungen