Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Klapec

SD-Schranken, die zweite

Empfohlene Beiträge

Gast Klapec

Hallo,

Eine allererste Betaversion der SD-Schranken für die Version 2 habe ich fertiggestellt - und zu dem, was bisher noch nie dagewesen ist - sogar das zugehörige Tutorial mit dabei.

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um diesen Anhang sehen zu können.

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um diesen Anhang sehen zu können.

Hier die Neuerungen gegenüber Version 1:

1.) Es sind nun an den Bahnübergang nicht nur Straße und Schiene anschließbar,

sondern alle SD-Verkehrsobjekte. Das bedeutet, dass nun, um nur ein

wesentliches Beispiel zu nennen, auch auf Böschungen geführte Straßen und

Gleise unterstützt werden. Gehwege sind im Bereich des Überganges möglich

geworden. Auch „exotische“ Verkehrssituationen wie eine unmittelbar an den

Bahnübergang anschließende Brücke – sowohl auf Gleis wie auch auf

Straßenseite – sind möglich geworden.

2.) Um zwischen den Schranken den Bahnübergang darzustellen, ist nun nur noch

ein einziges Objekt (BUE) erforderlich, egal wie viele Gleise der Bahnübergang

überspannt. Der BUE ist nun kein Trackside-Objekt mehr sondern ein Spline

vom Typ Road, der innerhalb des Schrankenobjektes verlegt wird. Ein

Verschieben an die nicht immer passende richtige Position, wie in Version 1)

ertfällt.

3.) Mit ein und demselben Objekt (Schranke, BUE) werden alle Spurweiten

gleichzeitig abgedeckt. Sei es nun Schmalspur, Breitspur oder Normalspur.

Einzige Voraussetzung dafür ist ein Gleis, das den Auranvorgaben entspricht

und eine Schienenoberkante von 30 cm oder geringfügig darüber aufweist.

Allerdings ist auch zu erwähnen, dass dieser Variationsreichtum dadurch

erkauft wurde, dass die von der Version 1 bekannten Rillen der BUEs im

Gleisbereich nicht mehr vorhanden sind, welche im Grunde genommen sowieso

optisch kaum ins Gewicht fielen – aber Performanceeinbußen bescherten.

4.) Es ist nun möglich, Bahnübergänge zu bauen, die mehr als 4 Gleise

überspannen. Die Fahrzeuge halten immer in ein und dem selben Abstand vor

der Schranke. Welcher jedoch trainzbedingt und daher nicht änderbar einwenig

zu groß ist. Jedenfalls gehören unter der Schranke wartende Fahrzeuge der

Vergangenheit an.

5.) Das Problem mit den zu früh anfahrenden Fahrzeugen besteht jedoch weiterhin

und ist nicht in Griff zu bekommen, da Trainz nämlich zeitgleich sowohl die

Schrankenanimation startet als auch die Autos anfahren lässt. Eine Minderung

kann nur durch Zerstören der Animation erkauft werden, indem die einzelnen

Schrankenbäume nicht mehr zeitversetzt öffnen und schließen und das

Umschalten der Ampel auch auf einen realitätsfernen Zeitpunkt gesetzt wird.

Aber selbst dadurch werden nur Bruchteile von Sekunden gewonnen, in denen

die Animation der Fahrzeugen voraus ist. Folglich habe ich die bisherige

Ablauffolge der Animation weitgehend beibehalten, da das Problem sowieso

durch den größeren Abstand der wartenden Fahrzeuge zum Schrankenbaum

einwenig gemindert wurde.

6.) Der größere Halteabstand der Fahrzeuge zum Schrankenbaum bewirkt

allerdings auch, das Fahrzeuge, die gerade noch - bei sich schließender

Schranke – „durchhuschen“ wollen, evtl mit schnell fahrenden Zügen oder der

sich schließenden Schranke in Konflikt geraten.

7.) Das optische Erscheinungsbild der gesamten Schrankenanlage wurde

überarbeitet. Die Schrankenbäume sind jetzt rund – wie auch der Pfosten, der

das Andreaskreuz und die Ampel trägt. Letzterer wurde zudem noch einwenig

realitätsnäher gestaltet. Das Andreaskreuz ist inzwischen 100%ig symmetrisch

und entspricht auch den Abmessungen, die die entprechenden

Rechtsvorschriften vorgeben. Die Ampellichter haben nun auf beiden Seiten

dieselbe Konsistenz und werden nicht mehr durch den Sonnenstand in der

Helligkeit beeinflusst.

8.) Im Bereich des BUE können Seitenlinien nur mit erhöhtem Aufwand angebracht

werden. Die öffentlichen Tests der Betaversion werden entscheiden, ob diese

nicht schon in den BUE selber integriert werden sollen. Die Mittellinien stellen

kein Problem dar. Beim eingleisigen Bahnübergang kann man nur die mit der

Bezeichnung Universal verwenden. Mittellinien, die in 8m ausgelegt sind

(solche, die unterbrochene Linien enthalten), werden aber ohnehin nicht zum

Einsatz kommen, da an Bahnübergängen generell Überholverbot besteht und

dürfte daher auch kein Manko darstellen.

9.) Ein Gleismittenabstand (gma) von 4m und 5m wird nun unterstützt. Dese

Bemaßung findet sich auch im Objektnamen wieder und dient auch zur Auswahl

des dazupassenden BUEs. Bei den eingleisigen Übergängen ist diese Angabe

rein rhetorisch; wird aber ebenfalls zur Auswahl des richtigen BUEs benötigt.

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um diesen Anhang sehen zu können.

der Beta und des dazugehörigen Tutorials

Gruß Bodo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hadotwe

Hallo Bodo

Vielen Dank erstmal für Deine neuen Schranken ! Leider konnte ich sie noch nicht ausprobieren, da ich am gmaxen bin.

Trotzdem sei mir eine Frage erlaubt: Bei uns auf den Schrankenbaeumen befinden sich nicht nur Streifen, sondern auch Punkte. Kann man die durch Texturänderung bei Deinen Schrankenbaeumen ändern ? Bzw. könntest Du so etwas möglich machen?

Gruß

hadotwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Schlingel

Die Schrankenanlagen sind echt klasse!

Wenn ich mal so frech sein dürfte, würde ich auch gerne einen Vorschlag machen. Und zwar So nen tollen schwarzen viereckigen Schirm mit dem roten Blinklicht drin *g*

aber ich will mal nich so sein! KLasse Arbeit! *daumen hoch*

mfg schlingel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Betriebsleiter

Endlich ein guter Bahnübergang, ich hoffe, auch quer verlaufende Bahnübergänge sind da machbar. Aber am wichtigsten wäre der Upload zur DLS, ansonsten ist ein Verwenden auf Anlagen, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, leider nicht wirtschaftlich möglich und das fände ich persönlich schade.

Gerade in Puncto Ereichbarkeit ist die DLS nicht zu schlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ikael

...ich hatte das PDF kurz überflogen und glaube, dass damit so wohl "nur" 90°-Übergänge möglich sind. Das mit der DLS hast du sehr schön geschrieben, Betriebsleiter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Klapec

Hallo, Betriebsleiter,

Wie oft muß ich es noch erklären, warum die Sache mit der DLS nicht klappt. Das Problem habe ich allen nur erdenklichen Boards schon erklärt. Auch hier erst wieder vor einigen Tagen. Das Thema langweilt mich inzwischen.

Genauso habe ich auch schon geäußert, daß Layouts mit meinen verbauten Objekten zusammen veröffentlicht dürfen, wenn der Betreffende eine Einwilligung von mir hat. Und diese erhält er auch, wenn ich eine Versionskontrolle durchgeführt habe. Ich will dadurch nur erreichen, daß mit der Map nicht Content wie Betas oder Studien verbreitet werden, die bei anderen Usern Schaden anrichten können.

Und damit jetzt endlich genug. Mich nervt Dein ewiges DLS-gejammer dermaßen, daß ich am liebsten die Abeit wieder hinwerfe. Schließlich bin ich nicht schuld daran, wenn Du die Zusammenhänge nicht ganz erfaßt hast. Ist vielleicht auch verständlich, da sowohl AMG als auch ich gut zwei Wochen sämtliche Konstellationen durchgespielt haben und dann feststellen mußten, daß adjoiningtracktype und Revisionen Per letzten Ziffern in der Kuid ganze Anlagen zerstören. Außerdem weigert sich Auran veralteten Content wieder zu entfernen. Habe ich schon probiert. Wenn das Löschen veralteten Contents möglich wäre, würde ich die DLS sogar bevorzugt nutzen. Die Schäden die durch veralteten Content entstehen können sind groß. Ein ähnliches Problem haben wir ja jetzt wieder hier im Board mit der 2 Jahre alten Studie zu den Kreuzungen. Und ähnliches würde mit der DLS zu Hauf passieren. Ich dürfte dann 24 Std am Tag Support betreiben.

Und genau Du, BL bist doch der, der in Screen gezeigt hat, daß Dich die Aktalität der Objekte in keiner Weise interessiert, obwohl in mehreren Boards darauf hingewiesen wurde. Und gerade die Verbreitung nicht aktueller OBjekte möchte ich beeinflussen.

Bitte antworte auf diesen Post nicht, da ich es leid habe, ständig das selbe zu erzählen. Mich kostet das viel Zeit, die ich nicht habe. Ich trage hier täglich einen Zweikampf mit meinen Objekten aus, dann brauche ich das hier nicht auch noch. Das Thema ist durch - ein für alle mal.

Gruß Bodo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Betriebsleiter

Ach entschuldige bitte meine Unzulänglichkeit, dir bei mir nicht oberste Priorität eingeräumt zu haben und die Kommentare mit dir oder von dir nicht immer gespeichert und abrufbereit parat zu haben. Arm wenn du an meiner Frage festmachst, dass deine Objekte nicht mehr veröffentlicht werden, es lässt tief blicken.

Es gab etliche Anfragen wegen deiner Objekte die nicht erreichbar waren als auch du nicht erreichbar warst. Niemand wusste was los war, auch eine prima Sache sich zu verkaufen, da wird deine Argumentation bezüglich der Verbreitung veralteten Contents gleich voll Verständlich.

Und der der Nachfragt wird gleich angegriffen, Daumen hoch sage ich da.

Der Grund bezüglich der DLS ist ein ganz einfacher, den man dir offenbar mehrmals erklären muss.

Auch dass ich meine auf meinem Modulen verwendenten Objekte nicht anpasse, hat einen ganz gravierenden Grund, offenbar muss ich dir diesen auch noch mal erklären und wehe du kannst dich nicht mehr an unsere diesbezüglichen Gespräche erinnern, quit pro quo.

Deine Objekte können nur dann in zu veröffentlichenden Anlagen eingesetzt werden, wenn du diese entweder auf die DLS lädst, oder aber generell erlaubst, bei zu veröffentlichenden Anlagen deine Objekte immer mit anbieten zu dürfen. Was aber auch wieder schlecht ist, weil man ja nur eigene Objekte zur DLS hochladen kann, was dann wiederum bedeutet, dass man eigenen Webspace für deine auf den zu veröffentlichenden Anlagen bereitstellen muss. Das Nachfragen bei dir kann man wohl ob der Zuverlässigkeit deiner Ereichbarkeit meist vergessen, zumindest wenn ich mir die letzten Monate da so ansehe.

Und nun komm mir nicht mit Reallife etc. dafür gibts die DLS, alle anderen aktualisieren auch, KUID 2 nennt man das dann wohl. Und erwarte bloss nicht, dass die Anlagenbauer sich nun die Mühe machen sollen, und ihre Anlagen permanent auf dem Laufenden zu halten, nur weil du ein Problem damit hast, veralteten Content in der Verbreitung zu wissen wie tausende anderer TRS User auch, die damit aber kein Problem haben. Wo ist da bloss dein Problem ?

So, und ich verwende nur Objekte, die auch via DLS verfügbar sind. Ich unterziehe meine Module auch nicht permanent irgendwelchen Änderungen, ist auch nicht nötig.

Deine Objekte finde ich gelungen und hätte sie gern eingesetzt, das ist damit auch ausgedrückt, akzeptiere es oder lass es.

Objekte auf der DLS lassen sich updaten, ist ein Kompromiss, aber einer mit dem man leben kann.

Ach und eines noch, ich jammere nicht, ich habe dir lediglich eine ganz simple und einfache Frage gesetellt. Ich weise darauf explizit hin, denn ich habe nur gefragt.

Danke für die liebenswürdige und konstruktive Antwort.

Weiteres gern per PN, ich habe nichts gegen dich, aber ich verstehe deine Aggression nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ikael

Ich richte mich gerne beim Herunterladen von Content auch an das Datum, wann die Sache hochgeladen wurde. Ist wohl klar, dass ich so auch stets das neuste Modell bevorzuge.

Eine Betaversion hat meines Erachtens nach eigentlich recht wenig in der DLS zu suchen.

Es bieten sich immer Leute an, etwas mitzuhelfen oder zu testen.

Auch ich nehme nur noch Content aus der DLS, da meine kleinen Module - wo ich das noch anders sah - mir schon genug Probleme in Form von Anfragen bereiteten – so was kann man auch leid sein, glaube es mir!

Wo soll das denn bitteschön hinführen, wenn ich in ein paar Monaten gleich mehrere Leute fragen muss ob ich deren Content, den ich in meiner Anlage verbaut habe so weitergeben darf?

Objekte kann man aus der DLS löschen „lassen“. KlausM hat es in jüngster Zeit bewiesen s. Auran-Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Solagon

Wie gut, dass ich keine Maps für die Öffentlichkeit mache, so kann ich allen Content verwenden, den ich finden kann. grins.gif

Ich würde aber ebenso wie einige andere bei Erstellung von öffentlichen Maps ausschließlich Content von der DLS verwenden. Und das eine Map von vor 2 Jahren immer noch funktioniert, weil die "alten" Objekte noch auf der DLS liegen, ist doch voll in Ordnung, oder nicht? Dass es zusätzlich hier und da neuere Versionen gibt ist ja schön für die neuen Maps. Aber das Alte darf doch nicht einfach so verschwinden... wer garantiert denn, dass alte Maps mit den neuen Objekten laufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Klapec

Hallo, BL

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um diesen Anhang sehen zu können.

.

Ich habe doch geschrieben, daß ich, um ein Ausarten zu vermeiden, keine Antwort haben will. Dies soll nun auch meine letzte Antwort darauf sein. Also bitte diesen Punkt nicht weiter austreten. Es bringt effektiv nichts.

Übrigens geht es niemanden etwas an, ob und wie lange ich mich aus welchen Gründen auch immer zurückziehe. Der Content wurde von meinem Web sooft gedownt, daß er rein mathematisch auf 2700 Rechnern komplett vorhanden sein muß. Es kann also kein Engpaß entstanden sein, da aller Copyrights zum Trotz verschoben, verschickt usw. wird. Da habe ich auch noch nie etwas darüber gesagt. Warum ich Copyrights gesetzt habe - ließ es auf meiner Webseite nach.

Übrigens erklärt sich jeder DLS- Uploader einverstanden, daß Auran die auf er DLS verfügbaren Objekte kommerziell vermarkten darf. In iesem Bezug möchte ich nur ganz nebenbei auf das Geschrei vom letzten Jahr bezüglich der Urheberrechte hinweisen. Das senerzeit Gesagte gilt dann hier nicht mehr - oder?

BL, ich schätze - nur nebenbei bemerkt - Dein Wissen auf Deinem Gebiet - keine Frage. Und wenn Du davon etwas von Dir gibst, so ist dies so genau und präzise, daß es schon fast Gesetz ist. Das streite ich Dir auch nicht ab. Und da wirst Du, falls ich es brauche auch Anlaufpunkt sein.

Auf der anderen Seite habe ich , wenn auch ein nur sehr kleines Fachgebiet, auf dem ich mich auskenne. Und ich sehe es gerne, wenn der eine oder andere aus diesen Erkenntnissen Nutzen zieht.

Ich habe mit Sicherheit keine EGO-Probleme. Von mir aus kann jeder Objekte verbauen, wie er will. Ob alt oder neu oder sonstwas. Das ist mir eigentlich sch... egal. Ich habe aber soviel Charakter, daß ich im Vorfeld versuche, Schaden abzuwenden.

Übrigens werden meine Objekte nicht nur auf meiner Seite zu erreichen sein, sonder nochmals zusätzlich gehostet in einem weiteren deutschen Board.

Falls Auran das Problem bei Objekten, die useadjoining enthalten, beseitigt, stehen meine mehr oder weniger gelungenen Kreationen auch auf der DLS.

Und nun bleibt bitte wieder Beim Thema. es geht um Schranken. Das Problem betreffend habe ich einen Extra-Thread eröffnet.

Gruß Bodo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Klapec

Hallo, Hadotwe

Du meinst die Reflektoren. Manche Schranken haben sie, manche nicht. In die Textur kann ich sie nicht einfügen, da dese getiled ist, um die Texturen klein zu halten. Ich könnte sie aber zusätzlich dazufügen. Unproblematisch.

Stellt sich nur die Frage, ob oder ob nicht. Polygone sind es alleweil und auch eine Textur mehr. Mir ist es egal, Ihr entscheidet.

Hallo, Schlingel

Du meinst die unbeschrankten Bahnübergänge mit Blinklicht. An die hatte ich auch gedacht. 150 gmax-Leichen schlummern auf meinem Rechner, die getestet und veröffentlicht werden sollten. Danach gerne - vielleicht auch mal zwischendrin - wenn ich mal Lust auf was anderes habe.

Gruß Bodo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Betriebsleiter

@Bodo, okay, ich habe an sich nur ausdrücken wollen, dass ich deine Objekte, hier besonders deine Bahnübergänge, sehr gern bei mir auf meinen Modulen einsetzen würde.

Leider geht das, da ich veröffentlichen will, eben nur für mich für meine privaten Anlagen und Strecken.

Aber okay, lassen wir das daumenhoch.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Puk

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um diesen Anhang sehen zu können.

Die gibt es sowohl mit als auch ohne Schranken. Das Blinklicht wird erst nach und nach durch Rot-Gelb-Ampeln ersetzt (kein Grün), weil angeblich viele Autofahrer zu dumm waren, das rote Blinklicht richtig zu deuten, nämlich als Anweisung zum Halt. Die haben das eher so wie das Gelb einer normalen Ampel gesehen: So lange es noch blinkt, darf man passieren. hammer.gif

Bearbeitet von Puk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Bahnstrom

grins.gif Zu dumm waren, dass rote Blinklicht zu deuten grins.gif so lange es blinkt, darf man ja passieren motz.gif oder sollten mal in die StVO guggen - raucher2.gif Bahnstrom hier - bin zwar grad beim LKA - hab jedoch die StVO nach Entfernung von Staubwolken rausgegruschteld, also:

Zum einen (habe ich mal kurz anklingen lassen) es gibt bei Bahnübergängen kein "grün". Ein grünes Licht weißt auf berechtigte Fahrt hin - außer man will z. B. an einer Kreuzung nach links abbiegen - dann hätte man dem "Geradeausverkehr" Vorrang einzuräumen. micha.gif Wo will man den an einem Bahnübergang den nach links hin ? Des weiteren befindet sich ja da ein Andy-kreuz - das sagt lt. § 41 Zeichen 201 = dem Schienenverkehr Vorrang gewähren ( in Verbindung mit §19 (1) Nr. 1 StVO). Was bringt mir dann grün, wenn von links oder rechts ein Züglein antuckert?

Der Straßenverkehr darf sich solchen Bahnübergängen nur mit mäßiger Geschwindigkeit nähern lacher.gif - na lacher.gif hält sich jemand drann confused.gif

henry.gif Nanu - rotes Blinklicht. Normaler Weise darf rot nie blinken (siehe Baustellensortiment - 5 rote Lampen zur Vollsperrung einer Straße = leuchtend) - haben aber auch rote Blinkleuchten, da ja die Hersteller i. d. R. aus Produktionsgründen keine Extraeinladung für "nur-rot-leuchten" vergeben. OK

grins.gif § 19 (2) StVO sagt: U. a. auch Fahrzeuge haben vor dem Andreaskreuz zu warten, wenn - (Nr. 2) rotes B l i n k l i c h t oder gelbe oder rote Lichtzeichen gegeben werden motz.gif auch noch gelbe Lichtzeichen motz.gif . Also am besten stehen bleiben, wenn jemand (egal welche Farbe) mit Licht und Körper vor einem Bahnübergang fuchtelt friede.gif

Bearbeitet von Bahnstrom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Solagon

So, habe mal ein wenig getestet. In TRS2006 scheinen die älteren Bahnübergänge 1.0 und das Straßensystem zu funktionieren. Ich habe allerdings erst begonnen, den Kram in TRS2006 einzubinden und zu testen, weil es bei 98% der Objekte was auszusetzen hat.

Hier die bisher aufgefallenen Sachen (alles harmloses Zeug), damit sie vielleicht in Zukunft nicht in den Objekten (auch unter TRS2004) verbleiben:

The tag 'light' is not permitted within this container. (Container type 'mesh')

The tag 'objremarks' is not permitted within this container. (Container type 'mesh')

The tag 'mesh-table' is not permitted within this container. (Container type 'track')

Das mit dem "light" und "objremark" kommt fast überall vor und braucht nur gelöscht werden. (Na ja, in 200 Objekten den Krams löschen dauert...)

Das "mesh-table" bei Objekten vom Typ "track" ist laut CCG nicht zulässig. Bin aber selber auch darauf reingefallen bei meinen Hafen-Objekten. Dort ist es aber bereits entfernt.

Die folgenen Sachen fehlen manchmal und werden automatisch auf Standardwerte gesetzt:

Compulsory tag 'casts_shadows' was missing and has been set to default.

Compulsory tag 'endlength' was missing and has been set to default.

Compulsory tag 'repeats' was missing and has been set to default.

Compulsory tag 'rgb' was missing and has been set to default.

Compulsory tag 'visible-on-minimap' was missing and has been set to default.

Compulsory tag 'width' was missing and has been set to default.

Davon sind einige Tags neu in TRS2006 und einige, z.B. endlength, rgb, stehen im CCG. Ob man die automatischen Defaultwerte noch anpassen muss, wird man sehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Puk

Ich meine im CCG wären die Default-Werte für diese Tags angegeben, also sollte der Autor eigentlich bewusst auf sie verzichtet haben. Jedenfalls ist das absolut unbedenklich, denn wo ein Default-Wert angegeben ist, da kann man wohl davon ausgehen, dass der Tag auch weggelassen werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Solagon

Ich werde die Sachen so nach und nach auf meiner Anlage verbauen, dann wird sich das zeigen. grins.gif Ich gehe aber wie Du davon aus, dass die Default-Werte keine Rolle spielen. Die setzt TRS2006 beim Commiten auch still und leise automatisch ein. Wenn nicht ein für CMP "vermeindlicher Fehler" in den Dateien zum Editieren der Daten zwingt, merkt man gar nix davon...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Klapec

Hallo,

Jetzt sieht man mal wieder, daß Auran keinen Plan hat.

Alle Splines des SD-Systemes sind bendy 1 und als road oder track definiert. Parameter wie repeats und endlength werden bei derart definierten Splines nicht unterstützt und sind daher für den .... Der Parameter width hatte bisher überhaupt keine Bedeutung und wurde auch nicht ausgewertet. Auf der Suche mit einem Hex-Editor konnten weder AMG noch meinereiner irgendwo eine Passage finden, in welcher dieser Wert hinterlegt ist. Er existiert in Trainz einfach nicht - zumindest nicht bis Version 2.4. Der Wert RGB wurde ab Version 2.0 nicht mehr ausgewertet und daher von mir auch nicht mehr angegeben.

Ich verstehe den Sinn nicht, warum Mesh-Table bei Tracks nicht zulässig sein sollte - er ist aber auch hier in meinem System sehr nützlich, da Splines, die miteinander verwendet werden müssen, dadurch gekennzeichnet werden. Ich werde zukünftig darauf gänzlich verzichten. Wenn dann das eine oder andere Objekt fehlt, ist das ja auch offensichtlich.

Jetzt muß ich erst einmal abwarten, bis ich irgendwo her TRS 2006 bekomme. Bei Auran bestelle ich es jedenfalls nicht, da mir der Aufwand einfach zu groß ist.

Gruß Bodo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ddc605

@Kruschtkiste

irgendwoher bekommen?

PTP hatt schon 2 Monate Verspätung.

Ob TRS2006 jemals in deutschen Läden ersczheinen wird ist fraglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Puk

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um diesen Anhang sehen zu können.

Höchstens bei Importhändlern, würde ich mal behaupten. Aber PTP wird schon noch erscheinen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Solagon

Probleme machen noch die Blinklichter an den Bahnübergängen, die stehen auf Dauerrot... die Übergänge ansonsten funktionieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Basti

Also bei mir geht das SD System in TRS2006...

es werden zwar Fehler angezeigt, aber soweit ich die Objekte genutzt habe, funktionierts anstandslos.

Habe mehrmals die Beta der SD Schranke v2 verbaut und jedesmal das Problem, dass wenn ich invisible Rails anschliesse an den Strassenseiten, die Schranken auch runtergehn, wenn ich mit nem fahrbaren Auto "ankomme". Also muss ich dann quasi durch die Schranken fahren... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Solagon

Hmm, bei dem neuen Bahnübergang kann ich in TRS2006 (in 04 noch nicht probiert) zwar die Straßen und die Gleise anschließen. Aber das Straßenspline *im* Bahnübergang kann nicht angeschlossen werden (an die mittleren schwarzen Punkte). Ich kann nur außen oder innen Splines anschließen, nicht jedoch beides. Ich erhalte also nie eine durchgehende Straße...

Bleibe also erst mal bei der Version 1.0.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Informationen

Nutzungsbedingungen